Allgemein

Die Fakten sprechen für sich:

Über 60 Prozent der deutschen Männer und jede zweite Frau bringen mehr auf die Waage, als gut für sie ist. Auch unsere Kinder werden immer runder. Diätfahrpläne und Fitness-Studios haben Hochkonjunktur. In den Medien wird ständig von neuen Methoden der Gewichtsreduktion mithilfe von Diäten, Pillen oder Eiweißpulver, die angeblich Wunder bewirken, berichtet. Stattdessen nimmt die Bevölkerung aber immer weiter zu und isst sich regelrecht krank.

Mit Lebensqualität hat das alles leider nichts zu tun.

Die Verwirrung ist verständlicherweise groß. Was und wie sollen Übergewichtige und Gesundheitsbewusste denn essen? Wie können auch Kinder mit ihren speziellen Vorlieben und Abneigungen dazu gebracht werden, dauerhaft mehr Gutes und Gesundes zu essen? Und wie lässt sich das Ganze noch mit Genuss und Lust auf Essen verbinden?

Grundsätzlich ist es empfehlenswert, nicht ganz auf liebgewonnene Genüsse zu verzichten. Eine vernünftige Umstellung bedeutet, Nahrungsmittel, die keinen hohen gesundheitlichen Wert haben, ganz oder weitgehend wegzulassen. Diese sind nicht als Hauptbestandteil der täglichen Nahrung zu betrachten, sondern es sollte ihnen der Stellenwert eines seltenen Genussmittels eingeräumt werden. Es geht bei meinem Konzept nicht um eine zeitlich begrenzte „Dürreperiode”, sondern von Anfang an um cleveres Ernährungsmanagement.
Prinzipiell gilt: Wer abnehmen will, muss essen!

Deshalb heißt der Schlüssel zur Gesundheit und zum Schlank sein intelligente Ernährungsumstellung statt Diät, bei der weder teure Eiweißdrinks konsumiert, noch Pillen geschluckt oder Punkte gezählt werden. Auch sollte es zu keinem allzu großen Verzicht kommen; lediglich eine gewisse Umstellung der Gewohnheiten ist nötig.

Mit einer ausgewogenen und vollwertigen Ernährung lässt sich nicht nur gesund und genüsslich abnehmen, man kann ein Leben lang sein Wohlfühlgewicht halten und muss langfristig auf kaum etwas verzichten.

Durch die Entlastung des Verdauungssystems und dass Wiederfinden der eigenen Sättigungsgrenze, führe ich Sie an Ihr natürliches Essverhalten heran. Meinen Fokus lege ich dabei auf die richtige Kombination von Lebensmitteln. Sie werden bei meinem Konzept feststellen, dass es nicht schwer ist, sich so zu ernähren, dass der Körper ausreichend mit allen Nährstoffen versorgt ist, um optimal zu funktionieren.

Als ganzheitlich arbeitender Ernährungscoach, gehe ich mit meinem Konzept individuell auf Ihre Bedürfnisse und Ihre Situation ein. Ich zeige Ihnen, wie einfach es ist, die eigenen Ernährungsgewohnheiten umzustellen und begleite Sie dabei Schritt für Schritt zu einem besseren Lebensgefühl.

Niemand ist zu alt, etwas für sein Leben und seine Gesundheit zu tun. Denn das Beste ist es doch, wenn Krankheiten gar nicht erst entstehen.

Leistungen

Alles, was Sie über gesunde Ernährung und Grundbestandteile der Nahrung wissen möchten: Analyse der Ausgangssituation, Körperfettmessanalyse, Bewertung des Ess-, Trink- und Bewegungsverhaltens, Erstellung und Auswertung des persönlichen Ernährungstagebuchs, Kühlschrank- und Speisekammercheck,  Einkaufsbegleitung, Rezeptvorschläge und gemeinsames Kochen.
Der Weg zur gesunden Ernährung für alle Altersgruppen (Kinder bis Senioren) und alle Institutionen und Lebenslagen (Kindergarten, Schule, Beruf, Freizeit und Sport) inkl. dem Erlernen von Garverfahren und Zubereitungsarten in der Vollwertküche.
Ernährungsempfehlung für besondere Ernährungsformen, z. B. vegane- und vegetarische Ernährung, Rohkosternährung, Makrobiotik und Anthroposophische Ernährung, Trennkost sowie Orthomolekulare Medizin.
Ernährungsempfehlungen im Gleichgewicht des Säure-Basen Haushaltes.
Ernährungsempfehlungen während der Schwangerschaft und Stillzeit.
bei Übergewicht:

Unser „modernes“ Essverhalten hat in Verbindung mit Bewegungsarmut großen Einfluss auf chronische Leiden wie Übergewicht, Depressionen, Allergien, Diabetes usw.

Übergewicht bedeutet für die Betroffenen oft neben körperlichen Einschränkungen auch eine enorme psychische Belastung, die sich in Schamgefühlen und Angst um den Arbeitsplatz und die eigene Leistungsfähigkeit äußert. Adipöse Kinder können unter Umständen eine lebenslange Disposition zu Gewichtsstörungen entwickeln.

Ich unterstütze Sie (und Ihre Kinder) gerne auf Ihrem Weg zu Vitalität und Gesundheit. Ich zeige Ihnen unter anderem wie Sie wertlose Nahrungsmittel erkennen und ersetzen können, wie Sie lustvoll kochen und genießen und dabei abnehmen können und wie eine dauerhafte, gesundheitsfördernde Umstellung mit einfachen Tricks in Ihrem Alltag gelingt.

bei Untergewicht:

Eine individuelle Abweichung vom Normalgewicht in Form von Untergewicht kann bei Kindern und Erwachsenen das Ergebnis einer gesundheitsgefährdenden Fehlernährung sein.

Zu meinen Leistungen als Ernährungsberaterin zählt eine individuelle Analyse und Auswertung der Ausgangssituation (für Sie oder Ihr Kind). Danach begleite ich Sie auf Ihrem persönlichen Weg zu einem gesunden Wohlfühlgewicht.

Ernährungsempfehlungen bei Herz-Kreislauferkrankungen
Ernährungsempfehlungen bei Erkrankungen des Verdauungstraktes
Ernährungsempfehlungen bei Erkrankungen von Leber, Galle, Bauchspeicheldrüse, Niere und Harnwegen
Ernährungsempfehlungen bei Erkrankungen wie Gicht, Rheuma und Osteoporose
Ernährungsberatung bei Fettstoffwechselerkrankungen und Diabetes Mellitus 1 und 2
Ernährungsberatung bei Laktose-, Fruktose und Histaminintoleranz sowie Glutenunverträglichkeit/Zöliakie
Ernährungsberatung bei Allergien, Neurodermitis und Mykosen

Preise

Persönliche Ernährungsberatung
inkl. Vor- und Nachbereitung nach Zeitaufwand
60,00 € / pro Stunde

Persönliche Ernährungsberatung für Schüler, Auszubildende, Studenten und Alleinerziehende
inkl. Vor- und Nachbereitung nach Zeitaufwand
50,00 € / pro Stunde

Nachbetreuungszeit sowie online- bzw. telefonische Beratung
Ausführliche Beratung in jeder Situation
pauschal 200,00 € / im Monat

Die Preise für Vorträge zu Ernährungsthemen / Seminare zur Ernährungsbildung an Kitas und Schulen sowie Kochkurse  können individuell vereinbart werden.

Über mich

Ich bin zertifizierte Ernährungsberaterin (BTB) und verfüge über eine Zusatzqualifikation in Ernährungsmedizin (BTB).

Des Weiteren bin ich Verbandsmitglied der DGGP, Deutsche Gesellschaft für Gesundheit und Prävention.